post

Spieltag 23, SC Alsweiler, Saison 15/16

+++ Nullnummer in Alsweiler +++

Verzichten musste unser Coach erneut auf einige Spieler. Matthias Müller, David Schorr, Yannik Weiskircher, Daniel Gilges, Timo Tröster und Yannik Ewen waren nicht mit an Bord. Tobias Staub machte sein erstes Spiel in der Rückrunde und meldete sich mit einer starken Leistung zurück.

Von Beginn an tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab. Das Spiel plänkelte hauptsächlich im Mittelfeld vor sich hin.

In der 20. Spielminute lief Kugelblitz Sebastian Turner auf und davon, lies gleich 3 Gegenspieler hinter sich und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor, der jedoch stark pariert wurde. Die darauffolgende Ecke sorgte ebenfalls für Gefahr. Die Kugel landete genau vor Mathias Bermann der mit seiner Chance für hohe Brisanz im 16er sorgte.

Weitere Großchancen hatten Fabian Spaniol, Tobias Staub und Pascal Schmidt. Immer wieder scheiterte man am bärenstarken Keeper des SC Alsweiler, Dominik Markowski.

Nach der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber besser ins Spiel. Unsere Innenverteidigung Dahm/Ludwig war im gesamten Spiel hellwach, immer zur Stelle und gingen keinem Zweikampf aus dem Wege.

In der Schlussviertelstunde ging keiner mehr auf Risiko. Somit blieb es am Ende beim 0:0. Ein Punkt den keiner Mannschaft so richtig weiterbringt, jedoch dennoch zufrieden sein können.

Ein Lob an den SC Alsweiler, die mit allen Spielern morgens den Schnee vom Spielfeld freischaufelten, so dass die beiden Spiele auch stattfinden konnten.

Unsere zweite Mannschaft unterlag der zweiten vom SCA mit 0:4.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag heißt es wieder „Derby-Time“. Im Heimspiel erwarten wir die VfB Alkonia aus Hüttigweiler. Der Vorbericht folgt die Tage.