+++ Abschluss Saison 2017/2018 +++

Binnen 12 Monaten mussten unsere Anhänger, Spieler und Vereinsverantwortlichen Höhen und Tiefen mitmachen. Vom Abstieg, Aufstieg, Trainerwechsel, Abgänge, Zugänge, Platzbau…ALLES war dabei.

21.05.2017: letzter Spieltag der Saison 2016/2017

Nach 3 Jahren Landesliga-Zugehörigkeit musste man mit 21 Punkten den bitteren Gang in die Bezirksliga hinnehmen. Im letzten Saisonspiel der Spielzeit 16/17 spielte man gegen den SV Wustweiler und unterlag der Mannschaft von unserem Ex-Trainer Steph Busch mit 1:3.

Innerhalb kurzer Zeit mussten wir einen passenden Trainer finden. Dies war keine leichte Aufgabe. Nachdem „Cisse“ unbedingt wollte, dass der Name Busch in positiver Eintracht-Erinnerung bleiben soll, entschied er sich den Trainerposten zu übernehmen und uns wieder nach oben zu bringen… #NimmtEsMitHumor. Mit Christoph Busch konnte man einen Trainer finden, der bereits bei der Eintracht einige Jahre als Trainer und Co-Trainer aktiv war und sowohl das Umfeld, als auch die Spieler kannte.

Gleich 5 Spieler verließen uns nach dem Abstieg. Keine einfach Aufgabe in dieser Situation neue Spieler zu verpflichten. Mit Lukas Eich konnten wir den „ersten“ Neuzugang vorstellen. Er kam bereits in der Winterpause der letzten Saison, durfte jedoch aufgrund fehlender Freigabe nur die letzten Saisonspiele absolvieren. Mit Andreas Scherer kam ebenfalls ein Neuzugang, der das Eintracht Umfeld bestens kannte. Dieser gab jedoch gleich vor Saisonbeginn bekannt, dass er nur bis zur Winterpause zur Verfügung stehen wird. Last but not Least, Ghassan Al Zaher. Für die Meisten war er ein Unbekannter gewesen, der jedoch innerhalb kurzer Zeit, seine fußballerische Qualität unter Beweis stellen konnte, für Furore sorgte und sich zum absoluten Publikumsliebling entwickelte.

Nachdem der SV Holz/Wahlschied in der letzten Saison den Aufstieg knapp verpasste und zudem keine Abgänge zu vermelden hatte, war die Favoritenrolle klar verteilt. Für uns selber war es auch schwierig einzuschätzen, wie sich unsere Mannschaft nach dem Abstieg entwickelt und sich zur neuen Spielzeit präsentiert. Somit war unsere Zielsetzung „vorsichtig“ formuliert: „oben mitspielen“. Lediglich 5 Trainer hatten uns als Meisterschaftsfavoriten auf der Liste gehabt.

06.08.2017: 1. Spieltag bei Landsweiler Lebach III

Bereits am ersten Spieltag musste man die erste Niederlage hinnehmen. Für die Meisten ging es dort weiter, wo es in der letzten Saison aufgehört hat. Nur 7 Tage später konnte man durch eine „Last-Minute-Treffer“ das Spiel gegen Schiffweiler/Landsweiler/Reden II gewinnen. Fortan wusste jeder, dass diese Saison alles andere als ein „Selbstläufer“ oder dass es einen „Durchmarsch“ geben wird.

Am dritten Spieltag konnte man dann das erste Ausrufezeichen setzen. Beim SV Altstadt die seit Jahren für ihre Heimstärke bekannt sind, konnten wir durch Tore von Steven Schwindling, Lukas Eich und Fabian Spaniol mit 3:0 gewinnen. Darauf folgten gegen Borussia Neunkirchen, SV Bubach-Calmesweiler und DJK Elversberg 3 Siege, sodass man sich langsam aber sicher in der Liga zurecht gefunden hatte.

Mit Verletzungspech musste man sich auf die Spiele gegen Kutzhof und Holz/Wahlschied vorbereiten. Mit Dahm, Schwindling und Andreas Scherer fehlten gleich 3 Leistungsträger bei den Spitzenspielen. Keeper Thomas Schröder, der sein letztes Spiel im November 2016 absolvierte half uns aus und stellte sich trotz fehlender Spielpraxis ins Tor…und das in diesen beiden Spitzenspielen. Da können wir nur den Hut ziehen und uns für deinen Einsatz bedanken Thomas. Dies ist alles andere als selbstverständlich, Respekt!

Gegen Kutzhof trennte man sich mit 3:3 und gegen Holz/Wahlschied mussten wir die erste Heimniederlage (1:2) auf dem neuen Platz hinnehmen. Nachdem man 3 Siege in Folge einfahren konnte, durfte man sich zwischenzeitlich wieder zurück melden. Doch beim Auswärtsspiel gegen den TSC Neunkirchen bot man vielleicht die schlechteste Saisonleistung und unterlag dort mit 1:2.

3 Spiele fehlten noch zur Komplettierung der Hinrunde. „Alter schützt vor Toren nicht“ hieß es zunächst, nachdem man sich mit 1:1 gegegen Eppelborn trennte und Marc Bläsing den Ausgleich schoss. Dieses Ergebnis hieß es auch nach 90 Minuten auf dem Naturrasen in Aschbach, als Gastgeber-Keeper Pascal Paulus kaum zu bezwingen war und unser Keeper Sebastian Gross einen Elfmeter hielt. Zu guter Letzt konnte man die Hinrunde mit einem 1:0 Sieg gegen Spiesen abschließen. Das letzte Spiel vor der Winterpause war auch gleich das erste Spiel in der Rückrunde. Durch den Nichtantritt der Gäste aus Lebach, wanderten die Punkte kampflos auf unser Konto.

Somit stand man mit 30 Punkten und 2 Punkte Rückstand auf Eppelborn und 7 Punkte Rückstand auf Holz-Wahlschied auf dem dritten Tabellenplatz. Dicht dahinter die Mannschaften aus Thalexweiler/Aschbach, Kutzhof und Altstadt. Somit war für uns klar, dass es „wenn“, fast nur über die Relegation gehen könnte und wir alles daran setzen müssen um weiterhin oben mitzuspielen.

In der Winterpause wurde unsere sportliche Abteilung noch aktiv. Mit Jefrey Catalan (SV Wustweiler), Otti Himri (TSC Neunkirchen), Dominik Tatay (SC Lüdenscheid), Dennis Neu (FV Furpach) und André Friedrich (VfB Hüttigweiler) stoßen gleich 5 neue Spieler zur Mannschaft dazu. Besonders über die Verpflichtung von André Friedrich durfte man sich freuen, endlich eine feste Nummer 1 zu haben auf die sich die Mannschaft immer verlassen kann. Ebenfalls dazu stoß Jungspund Leon Mechenbier, der bereits seit Sommer dabei war, jedoch aufgrund fehlender Freigabe bzw. Alters erst nach der Winterpause spielberechtigt war.

Unser Trainer Christoph Busch versuchte der Mannschaft zu vermitteln, dass wir den besagten „Schalter“ umlegen müssen. Als Parade-Beispiel nahm man sich die Mannschaft von Borussia Neunkirchen aus der Saarlandliga. Nachdem bei den Borussen Björn Klos das Traineramt übernahm, konnte die Mannschaft aus Neunkirchen mit den selben Spielern eine fenomenale Siegesserie hinlegen. Somit wollte man jedem klar machen und verinnerlichen, dass es noch lange nicht zu spät ist und wir uns mit einer Siegesserie oben festsetzen können.

Wie unser Trainer dann mit der Mannschaft diesen besagten „Schalter“ umlegte, bleibt wohl ein Geheimnis. Mit einer überragenden Rückrunde konnte man 14 von 15 Spielen gewinnen und uns Woche für Woche ganz nach oben katapultieren. Lediglich gegen Bubach-Calmesweiler ließ man die Punkte im Jahr 2018 liegen. Für die Meisten vielleicht immer noch unvorstellbar, was in den letzten 3 Monaten passierte. Die Siege waren alles andere als selbstverständlich. Harte Vorbereitung und individuelle Klasse waren am Ende das Erfolgsrezept. Aufgrund des Rückstandes vor der Winterpause musste man immer wieder auf die Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Spätestens bei beim 4:0 Heimerfolg gegen den FC Kutzhof (die zuvor 5:3 in Wahlschied gewinnen konnten) setzte unsere Mannschaft ein DICKES Ausrufezeichen, dass wir bis zum Ende der Saison oben mitspielen werden. 7 Tage später musste man zum schweren Spiel nach Wahlschied. Auch diese Prüfung bestand man und konnte mit 4:3 gewinnen.

Am 26. Spieltag war es dann soweit. Beim 2:0 Auswärtserfolg auf dem Naturrasen in Falscheid, verlor Kutzhof bei der SG Thalexweiler/Aschbach und Holz/Walschied in Eppelborn. Somit stand unsere Mannschaft nach 19 Spielen wieder an der Tabellenspitze in der BZL NK und hatte somit alles in eigener Hand. Und dies ließ man sich nicht mehr aus der Hand nehmen. Auch die Meisterprüfung beim FV Eppelborn, bei denen wohl die Meisten davon ausgingen, dass wir Punkte liegen lassen, bestand man mit Bravour und gewann mit 3:1 im Illtalstadion.

Mit Pierre Bischara, Kapitän Steven Schwindling, Ghassan Al Zaher und Lukas Eich musste man in die letzten Spiele mit großen Verletzungspech kämpfen. Trotz Verletzungen spielten unsere Spieler und wollten die Mannschaft in der entscheidenden Phase nicht im Stich lassen. #GemeinsamZumZiel

27.05.2018, letzter Spieltag in Spiesen:

Trotz großer Anspannung, Nervosität und Verletzungssorgen konnten wir das Spiel durch Tore von Marcel Gießelmann und Fabian Spaniol gewinnen und die Meisterschaft klar machen. Eine im Winter bereits abgeschriebene Saison, beendete man mit dem Meistertitel. Eine Meisterschaft, die in dieser Art und Weise mit Sicherheit in die Eintracht Geschichte eingehen wird.

An dieser Stelle können wir nur den Hut vor unserer Mannschaft, samt Trainer- und Betreuerteam ziehen, die dies möglich gemacht haben und den Verein mit dem Aufstieg belohnten.

Viele Glückwunsche (Holz/Wahlschied, Bubach-Calmesweiler, Kutzhof, Uchtelfangen, Hüttigweiler, Illingen usw.) kamen an, dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Ich werde dies auch IMMER WIEDER wiederholen:

Uns liegt es aber auch auf dem Herzen dem „Team hinter dem Team“ DANKE zu sagen! Denn die ganze Saison über haben unsere ehrenamtlichen Helfer hervorragende Arbeit geleistet. Wir bedanken uns daher bei unseren „Senioren“ für die Platz- & Geländepflege, bei unseren Leuten die für einen reibungslosen Verlauf der Heimspiele und Veranstaltungen sorgen(Platzkassierer, Bewirtung der Grillhütte und des Sportheims, etc.) und einfach bei allen die sich für die SVE engagiert haben und hoffen, dass Ihr uns auch im kommenden Jahr so toll unterstützt und uns noch lange erhalten bleibt.

Gratulieren dürfen wir auch unserem ärgsten Verfolger vom SV Holz/Wahlschied e.V., die ebenfalls mit uns in die Landesliga aufsteigen. Im letzten Jahr in der Relegation knapp gescheitert, aber diese Saison hat es zum Glück geklappt. Ihr habt es euch verdient! An dieser Stelle erneut Herzlichen Glückwunsch an das Team von Christian Wagner. Auf zwei tolle und spannende Duelle in der Landesliga. 🙂

Ein Paar Zahlen, Daten und Fakten:

-Meisten Spiele: Marcel Gießelmann (29 Spiele)

-Meisten Tore: Fabian Spaniol (39 Tore)

-Meisten Spielminuten: Yannik Weiskircher (2428 Minuten)

-Meisten gelbe Karten: Pierre Bischara, Lukas Eich und Marcel Gießelmann (Jeweils 8)

-Auswärtsstärkste Mannschaft: 35 Punkte (11 S, 2 U, 2 N)

-Meisten Zuschauer im Schnitt der Heimspiele: 165 im Schnitt

– Fair Play: Fairste Mannschaft der BZL NK (30 gelbe Karten und 1x Gelb-Rot)

In diesem Sinne,

Sportliche Grüße

Hadi Ro

#SVE

FuPa Regionalliga Südwest

Saar.amateur

FUSSBALL.DE

Fußball-News Saarland

www.sveintracht.net