21.05.2022 Uchtelfangen revanchiert sich für die Pokalniederlage

Zwei Wochen nach dem Viertelfinalspiel im Saarlandpokal zwischen unserer SG und dem FC Uchtelfangen trafen beide Mannschaften in Welschbach erneut aufeinander. Konnte unser Team das Pokalspiel noch für sich entscheiden, so ging in diesem Spiel an den FC Uchtelfangen, der mit 1:3 die Serie der ungeschlagenen Spiele der SG Welschbach nach über 2 Jahren beendete. Das Spiel begann für unser Team mit einigen guten Angriffszügen und der Führung nach 14 Minuten durch Sascha Hammer. Diese hielt jedoch nicht lange, denn etwas überraschend kam Uchtelfangen wenig später zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir zwar mehr Ballbesitz, mussten jedoch ständig hinterherlaufen, da sich im Aufbauspiel die Abspielfehler häuften. Uchtelfangen nahm diese Einladungen an und versuchte mit Angriffen über die Außenbahnen nach vorne zu kommen. So konnten sie sich auch einige Tormöglichkeiten erspielen, die aber nicht zu Torerfolgen führten. Zudem kamen sie auch durch Standardsituationen vor unser Tor, unsere Abwehr konnte die drohende Torgefahr abwenden. Von unserem Angriffsspiel war nur noch wenig zu sehen und man schien sich schon in die Halbzeit zu wähnen, doch Uchtelfangen startete noch ein letztes Angriffsversuch, der dann zum 1:2 Halbzeitstand führte. In der zweiten Halbzeit versuchte unser Team die drohende Niederlage abzuwenden, jedoch gelangen nur wenige gut vorgetragene Angriffszüge. Meist spielte man zu umständlich durch die Mitte, was es der Uchtelfanger Abwehr leicht machte diese Angriffe abzuwehren. Spielte man aber mal über die Außenbahnen, entstanden dann doch gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor, die Abschlüsse waren jedoch nicht mit der notwendigen Effektivität versehen, sodass der gute Uchtelfanger Keeper keine Mühe hatte die Bälle zu entschärfen. Uchtelfangen beschränkte sich größtenteils auf das Konterspiel, bedingt durch unsere Ballverluste in der Vorwärtsbewegung konnten sie so einige Angriffe starten, die aber für wenig Gefahr für unser Tor sorgten. Unser Team wollte unbedingt die Serie der ungeschlagenen Spiele halten, doch je länger das Spiel dauerte, zeichnete sich ab, dass dieses Unterfangen schwierig umzusetzen wird. Es gelang auch in der Schlussphase kein Treffer mehr für unsere SG, anders der Gast, der fast mit dem Schlusspfiff das entscheidende 1:3 erzielte und so das Ende der Serie besiegelte.

Mannschaftsaufstellung: Patrick Schäfer – Armin Mechenbier, Julian Endres, Thomas Kuhn, Daniel Eichhorn – Philipp Ulrich, Tobias Marx, Sascha Hammer, Daniel Gilges, Jonas Riefer – Dominik Jost, –
Rene Schumacher, Sören Schraffenberger, Patric Kopp.